von Kopf bis Fuss

In unserem Körper ist alles miteinander verbunden. Wie bei einem grossen Mandala zeigen sich einem die Zusammenhänge manchmal erst, wenn man einige Schritte zurücktritt. So ist es mir ein grosses Anliegen bei einer Behandlung möglichst alle Aspekte miteinzubeziehen. Der Austausch zwischen uns, Deine und meine Beobachtungen, sind dabei auch ein wichtiger Bestandteil. 

 

Von Kopf bis Fuss beinhaltet für mich alles – von Deinen Zehenspitzen bis zu Deinem Haaransatz. Es gehören z.B. Verspannungen, Blockaden, Wirbelverschiebungen aber auch Deine Verdauung oder Deine Gefühle (sofern Du darüber sprechen willst) dazu. 

 

In diesem Sinne können wir gezielt auf Deine Themen eingehen oder Du kommst einfach für eine Wohlfühl-Massage vorbei; entspannen, geniessen und sein. 

 

Scrolle nach unten um detaillierte Beschreibungen der einzelnen Techniken zu finden.

Nach Bedarf ergänze ich die Behandlungen mit Schröpfen, Narbenentstörung, Lymphdrainage, Klassischer Massage etc. 

 

Eine Massage dauert jeweils 1.15 Std. à                              CHF 108.--

+ jede weitere 15 Min.                                                          CHF  20.--

Erstkonsultation à 1.30 Std.                                                 CHF 121.--


Fussreflexzonen - massage

Um eine energetische und organische Harmonie wieder herzustellen ist die Fussreflexzonenmassage wie geschaffen dafür. Die Arbeit beginnt an unseren Wurzeln, unserer Verbindung zu Mutter Erde.

Eine Fussmassage kann chronische Beschwerden lindern, die Blutzirkulation und den Energiefluss aktivieren und den Heilungsprozess unterstützen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Hormonelle Störungen
  • Beschwerden des Urogenitalbereichs
  • Stärkung des Immunsystems
  • Schlafstörungen, div. Ängste
  • Allergien
  • etc.

Diese können dank regelmässigen Besuchen vorgebeugt und gelindert werden.

Oder aber Sie können Ihren Füssen einfach etwas Gutes tun und sich verwöhnen lassen. Ihre Füsse werden es Ihnen danken. 


Schädel(Reflexzonen) - Massage

Wie es der Name schon sagt, zeigt die Schädelbehandlung besonders bei Kopfschmerzen und Migräne gute Besserungen. Aber nicht nur bei Kopfbeschwerden ist diese Behandlung unterstützend. Sind gesundheitliche Beeinträchtigungen am Bewegungsapparat, den Sinnesorgangen oder funktionelle Störungen der inneren Organe vorhanden, werden die entsprechenden Zonen am Schädel druckempfindlich. Eine gezielte Massage am Schädel führt zu einer Minderung der Beschwerden, wie zum Beispiel:

  • motorische Störungen
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kniebeschwerden
  • chronischer Husten
  • Neuralgien
  • etc.

Für eine regelmässige Kopfschmerz- und Migränetherapie eigenen sich ebenfalls meine Kurz-Massagen.


Dorn - Breuss, Gutes für die Wirbelsäule

Als wertvolle Stütze hält uns die Wirbelsäule aufrecht. Sie ist wie der Stamm eines Baumes und trägt unseren Kopf, unsere Krone, durch das Leben. 

 

Viele Beschwerden können auf funktionale Störungen in der Wirbelsäule zurückgeführt werden. Dank der sanften Breuss-Massage kann unter anderem diesen Krankheitsbildern entgegengewirkt werden:

  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Verspannungen
  • Müdigkeit
  • Haltungsschäden
  • Entlastung bei Bandscheibenvorfällen
  • Stress
  • allg. psychische Blockaden
  • etc.

Die Massage entspannt, stabilisiert und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Durch verschiedene Griffe wird die Wirbelsäule gestreckt und gestaute Energien können wieder zum Fliessen gebracht werden.

 

Häufig wird die Breuss-Massage in Kombination mit der Dorn-Therapie angewandt.

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte manuelle Behandlungsmethode und hilft vorwiegend Beschwerden des Bewegungsapparates. Im Gegensatz zur Breuss-Massage ist diese Therapie nur durch die Mitarbeit des Klienten möglich.

 

Eine wundervolle Ergänzung sind ebenfalls das Schröpfen und die Schädel-Massage. 


Narben - entstörung

Manche Verletzungen gehen tiefer und hinterlassen gar ein Zeichen auf dem Körper. Narben können sichtbar im Aussen sein oder auch „versteckt“ im Innern, wie zum Beispiel nach Operationen oder einer Geburt. Ob im Aussen oder Innern, jede Narbe verursacht eine Trennung und unterbricht somit den Fluss, schafft zwei Teile, wo zuvor eine Einheit gewesen ist.

 

Bei einer Narbenentstörung geht es also einfach ausgedrückt darum, diese zwei Teile wieder zusammenzufügen und den (Energie-)Fluss wiederherzustellen. Wie zeigt sich eine „gestörte“ Narbe?

Hier einige Beispiele:

  • Taubheitsgefühl der betreffenden Stelle
  • Empfindlichkeit bis hin zu Schmerzen des Narbengewebes
  • Störungen/Blockaden von darunterliegenden Organen, Knochen oder auch Gewebe. Z.B. ist bei Unterleibsnarben oft eine blockierte Verdauung zu beobachten.
  • Das Gefühl geteilt zu sein; die eine Seite der Narbe gehört wie nicht mehr zum restlichen Körper.
  • Einschränkung der Beweglichkeit
  • Extreme Wetterfühligkeit. Dieses Phänomen ist oft nach Knochenbrüchen zu beobachten, kann aber auch so stark sein, dass es grosse Schmerzen verursacht.
  • Nicht loslassen können. Die Geschichte, wie die Narbe zustande gekommen ist, beherrscht den Alltag, verursacht schlaflose Nächte etc.  

Mit einer speziellen Technik, ebenso wie Mithilfe von Pflanzen, wird das sichtbare Narbengewebe behandelt. Dies hat i.d.R. auch einen positiven Einfluss auf das Narbenbild, was an einigen Körperstellen grosse Erleichterung bringen kann.

Bei den sogenannt „Inneren Narben“ arbeite ich gerne mit Heilpflanzen oder Edelsteinen. Ebenfalls ein wichtiger Punkt sind die emotionalen Themen, welche mit der Geschichte der Narbe zusammenhängen. 

 

Generell ist es zu empfehlen eine Narbenentstörung einige Male zu wiederholen. Abhängige Faktoren sind unter anderem Art, Grösse und Alter der Narbe und die damit verbundenen Emotionen. 


Stimmgabel - Behandlung

Das gesamte Universum, sowie alle Lebewesen, funktionieren nach kosmischen Prinzipien. Es herrschen bestimmte Rhythmen und Schwingungen vor, denen wir uns nicht entziehen können. Alles Leben strebt nach Harmonie und dem Eins-Sein mit dieser allumfassenden Schwingung.

 

Durch mathematische Berechnungen wurden die Töne der einzelnen Planeten berechnet und diese Frequenzen dann auf die Stimmgabeln übertragen. Mithilfe dieser Planetengabeln kann nun eine Resonanz hergestellt und Disharmonien wieder ausgeglichen werden. Einen grossen Einfluss haben die Planetentöne auch auf die Gehirnhälften der Menschen und Tiere. 

Das Wissen um die Kräfte der Musik war schon unseren Vorfahren bekannt. So benutzten sie Instrumente um Heilung zu fördern oder Krankheiten "auszutreiben".

 

Stimmgabeln sind eine wundervolle Ergänzung zu Massagen. Ihre Vibrationen dringen tief in das Gewebe ein und helfen dabei Verspannungen und Blockaden zu lösen. Sie sind sehr wohltuend und sanft. 

 

Auch bei den Tieren finden die Stimmgabeln grossen Anklang und ich verwende sie oft bei Pferden - hoRse spirit.